Der richtige Beruf für mich?

Du solltest Interesse an vielfältigen medizinischen Verfahren und keine Berührungsängste mit Patienten und komplexen technischen Instrumenten und Geräten haben. Empfehlenswert ist ein vorheriges Praktikum, um einen Einblick in den Beruf zu erhalten. Flexibilität, eine hohe Stressresistenz und entsprechende Belastbarkeit solltest Du ebenfalls mitbringen.

Der Ausbildungsberuf

Als Operationstechnischer Assistent bzw. Assistentin (OTA) erlernst Du was es heißt, Patientinnen und Patienten unter Berücksichtigung ihrer individuellen physischen und psychischen Situation während eines Aufenthaltes im OP, der Notaufnahme oder der Endoskopie zu betreuen und zu begleiten.

Im OP organisierst und koordinierst Du selbständig die Arbeitsabläufe rund um den Patienten und unterstützt das OP-Team vor, während und nach der Operation. So hilfst Du mit, einen operativen Eingriff und den OP-Saal vorzubereiten, assistierst während der Operation den Ärzten und OP-Fachpflegekräften und übernimmst die Dokumentation des Geschehens.

Das Wichtigste in Kürze

  • 3 Jahre Ausbildungszeit (mind. 1.600 Stunden Theorie im Blockunterricht, 2.500 Stunden Praxis)
  • Beste Chancen auf eine spätere Übernahme in ein Anstellungsverhältnis
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD, 1.190,69 Euro (brutto) im 1. Ausbildungsjahr (Stand 2022)
  • Ein technisch und menschlich anspruchs- und verantwortungsvoller Beruf
  • Kooperationsausbildung mit der Schule für Operationstechnische Assistentinnen/Assistenten am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe der Kliniken Südostbayern AG, Traunstein

Die Perspektiven

Die Ausbildung vermittelt Dir breite technische und medizinische Fachkenntnisse sowie vielfältige fachliche, soziale und methodische Kompetenzen für eine Tätigkeit im OP, der Notaufnahme, der Endoskopie, der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) und anderen diagnostischen und therapeutischen Bereichen.

Damit bist Du bestens gerüstet für einen Berufseinstieg bei den Rottal-Inn Kliniken und wirst zu den gefragten medizinischen Fachkräften gehören. Weiterbildungen etwa in Form eines Studiums, z. B. zum Physician Assistant (P.A.) oder im OP-Management, stehen Dir ebenso offen.

Das Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsbeginn 2023 beginnt zum Ende der Sommerferien. Wir Bitten bis dahin um Geduld.